Lomi Lomi

Was ist die Lomi-Lomi-Massage?

Die Lomi-Lomi-Massage oder vielfach auch Hawaiianische Mas­sage genannt, ist weit mehr als eine reine Wellnessmassage. Sie ist eine spezielle, einzigartige und ganzheitliche Ganzköper­massage. Ursprünglich wurde die Lomi-Massage in den alten Tempeln Polynesiens und Hawaiis von schamanischen Heilern praktiziert. Sie diente zur Klärung, Reinigung oder Heilung von Krankheiten. Heute wird die Lomi-Massage vor allem als Wellnessmassage eingesetzt. Lomi bedeutet kneten, reiben und drücken. Lomi Lomi, die Verdopp­lung des Wortes und auch Nui bringen die Einzigartigkeit der Massage zum Ausdruck. Die Massage dauert gewöhnlich 1 bis 2 Stunden und wird zwei- oder auch vierhändig praktiziert. 

Wie wirkt die Lomi-Lomi-Massage?

Mit der Lomi-Massage können nicht nur Muskelverspannungen oder Rückenschmerzen behandelt, sondern auch innere Blockaden aufgelöst werden. Der Therapeut massiert mit Händen und Unterarmen, mit unterschiedlicher Dynamik und Druckintensität den ganzen Körper. Die Mas­sage ist weich, fliessend, geschmeidig, aber auch kraftvoll – wie ein Tanz. Verspannungen oder Blockaden im Organismus können durch die Lomi-Massage gelöst und die daraus entstandenen körperlichen und psychischen Be­schwerden gelindert werden. Die Massagetechnik kann zu einer tiefen Entspannung führen, wodurch die Selbsthei­lungskräfte des Körpers aktiviert werden.

Was kann mit der Lomi-Lomi-Massage behandelt werden?
  • Chronische Muskelverspannungen

  • Rückenschmerzen aller Art

  • Stress und Erschöpfungszustände

  • Kreislaufprobleme

  • Kopfschmerzen und Migräne

  • Ängste und Depressionen

  • Burnout-Syndrom und Nervosität

  • Körperverspannungen

In der Klasse wird gegenseitig gearbeitet. Das heisst, die eine Klassenhälfte massiert, die andere Hälfte darf die Behandlung geniessen. Danach wird gewechselt. In einer Kurzanamnese werden die momentanen Bedürfnisse ermittelt, damit die Massage mit der passenden Intensität und den geeigneten Griffen durchgeführt werden kann. Es geht darum, während dieser Behandlung voll auf den momentanen Zustand des Massagepartners einzugehen.

Diese Weiterbildung ist für Sie geeignet, wenn Sie ...
  • ... Freude an der Berührung und am Massieren haben und sich und Ihren Mitmenschen etwas Gutes schenken wollen.

  • … bereits Therapeut/Therapeutin sind und Ihr Fachgebiet um eine ganzheitlich wirkende manuelle Therapiemethode erweitern möchten.

Vorkenntnisse sind keine notwendig, das nötige Wissen wird im Unterricht vermittelt. Diese Massage eignet sich sehr gut auch für Nicht-Masseur/innen, welche gerne erste Erfahrungen im Massieren erlangen möchten.​

Modul-Details
  • 18 Stunden Präsenzunterricht (= 3 Unterrichtstage à 6 Std.) 

  • Kursinhalt:

    • Geschichte und Herkunft der Lomi-Lomi-Nui-Massage

    • Einführung in die Lomi-Lomi-Nui-Massage

    • Indikationen und Kontraindikationen

    • Vorbereitung von Raum, Behandlung Therapeut und Klient/in

    • Durchführung einer kompletten Lomi-Lomi-Massage

Unterrichtstage und Zeiten

Kursdaten:             

Klicke hier um die Startdaten der kommenden Kursen zu sehen.

Unterrichtszeiten:   

von 10 bis 17 Uhr mit einer Pause von 13 bis 14 Uhr

 

Kosten

Gesamtkosten: Fr. 450.– 

Darin inbegriffen sind alle Unterrichtsmaterialien und die Kursbestätigung.

Diese Weiterbildung kann bei ASCA und EMR als Fortbildung angegeben werden.

Dozentin

Astrid Gorsatt-Wenger

AGB
Infos anfordern
Direktanmeldung

Prophylaxe Gesundheits- und Schulungszentrum AG

Niesenweg 4

3012 Bern

Anrufen

Tel.: 031 302 44 50

©2018-20 Prophylaxe

ASCA Schweizerische Stiftung für Komplementärmedizin
OdA-MM Organisation der Arbeitswelt Medizinischer Masseure
EMR ErfahrungsMedizinisches Register
medmasseur-logo-1435739642.jpg
Gütesiegel_Ausbildung-Weiterbildung.png