Adrian Maurer Schulleiter Prophylaxe Gesundhets- und Schulungszentrum AG Bern

Herzlich willkommen im Prophylaxe Gesundheits- und Schulungszentrum!

Wir sind eine familiäre Berner Fachschule für Gesundheitsberufe. Für alle Fragen rund um Ausbildungen und Weiterbildungen in den Bereichen Massage, Ernährungstherapie, Fusspflege sowie Naturheilkunde sind wir Ihre Ansprechpartner. 

Unsere Lehrgänge und Ausbildungen sind modular aufgebaut. So können Sie Ihre Ausbildung individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt absolvieren. Jedes Modul ist in sich abgeschlossen und ermöglicht die sofortige Krankenkassenanerkennung bei ASCA. Für die EMR-Anerkennung braucht es 250 Praxiserfahrungsstunden, bis die Anerkennung beantragt werden kann. Diese Praxis-erfahrungsstunden können Sie selbständig oder im Anstellungsverhältnis sammeln.

Der Unterricht erfolgt wöchentlich an ein bis zwei Tagen, was Ihnen die Organisation erleichtert und Sie Ihre Aus- oder Weiterbildung einfacher in Ihren Alltag integrieren können. 

Renana Beyeler, Stv. Schulleiterin Prophylaxe Gesundheits- und Schulungszentrum AG Bern

Hier gelangen Sie zu einem virtuellen Rundgang durch unsere Räum-lichkeiten. Die Schule befindet sich in einem ruhigen Quartier in der Nähe des Bahnhofs Bern und des Inselspitals und ist innerhalb von ca. 10 Minuten zu Fuss vom Bahnhof aus erreichbar. 

Alle Räume sind ausgestattet mit Beamer, Whiteboard, Flipchart sowie einem TV, damit der Unterricht nach modernen Standards ablaufen kann. Wir legen viel Wert auf den praktischen Unterricht, damit nach Ausbildungsabschluss die Massageabläufe, Fusspflegebehandlungen oder die beraterische Tätigkeit selbstsicher und vertraut durchgeführt werden können. 

Zum Prophylaxe Gesundheits- und Schulungszentrum gehört auch eine Therapiepraxis, in der sich die diplomierte Heil-praktikerin Renana Beyeler um Ihre Gesundheit kümmert. Ihre Kerngebiete sind die indische Ayurveda-Medizin sowie die westliche Naturheilkunde. Ihre Behandlungen sind über die Zusatzversicherung krankenkassenanerkannt.

Das sagen unsere Schüler über ihre Ausbildung an der Prophylaxe und ihren Werdegang:

Cindy Jacquat

Im Herbst 2014 habe ich die Ausbildung zur Berufsmasseurin abgeschlossen. Diese beinhaltet unter anderem klassische Massage, Fussreflexzonenmassage und manuelle Lymphdrainage. Die praktischen Unterrichtsstunden haben mir sehr gefallen, da man selber Modell sein muss und so am eigenen Leib erfährt, was eine Massage bewirkt. Eine gute Abwechslung dazu war die Theorie welche immer abwechselnd war. Auch die Lehrer wechseln sich immer ab, was Vor- und Nachteile mit sich bringt. Leider gab es manchmal Änderungen im Stundenplan, was nicht immer einfach war, wenn man nebenbei 40% Arbeitet. Dieses Pensum ist ideal für eine solche Ausbildung, mehr würde ich nicht empfehlen. 

Mittlerweile habe ich 4 Monate bei einer Masseurin ausgeholfen und viel dabei gelernt und gefestigt. Eine solche Erfahrung empfehle ich jedem. Die Fussreflexzonenmassage liegt mir persönlich immer noch nicht, dafür habe ich die manuelle Lymphdrainage immer lieber. Im März 2015 eröffne ich meine eigene Praxis und erfülle mir damit meinen Traum. 

Sandra Binz

Daniela Heinemann

Daniela Heinemann

Daniela Heinemann

Daniela Heinemann

Cindy Jacquat

Im Herbst 2014 habe ich die Ausbildung zur Berufsmasseurin abgeschlossen. Diese beinhaltet unter anderem klassische Massage, Fussreflexzonenmassage und manuelle Lymphdrainage. Die praktischen Unterrichtsstunden haben mir sehr gefallen, da man selber Modell sein muss und so am eigenen Leib erfährt, was eine Massage bewirkt. Eine gute Abwechslung dazu war die Theorie welche immer abwechselnd war. Auch die Lehrer wechseln sich immer ab, was Vor- und Nachteile mit sich bringt. Leider gab es manchmal Änderungen im Stundenplan, was nicht immer einfach war, wenn man nebenbei 40% Arbeitet. Dieses Pensum ist ideal für eine solche Ausbildung, mehr würde ich nicht empfehlen. 

Mittlerweile habe ich 4 Monate bei einer Masseurin ausgeholfen und viel dabei gelernt und gefestigt. Eine solche Erfahrung empfehle ich jedem. Die Fussreflexzonenmassage liegt mir persönlich immer noch nicht, dafür habe ich die manuelle Lymphdrainage immer lieber. Im März 2015 eröffne ich meine eigene Praxis und erfülle mir damit meinen Traum. 

Sandra Binz

Die Ausbildung als Med. Masseurin habe ich 1997 in der Prophylaxe Bern abgeschlossen. Diese ganzheitliche Ausbildung weckte meine Neugier für das Zusammenspiel der Kräfte die im Körper wirken und ihn gesund erhalten. Die Thematik, wie sich Körper und Psyche gegenseitig beeinflussen hat mich nicht mehr losgelassen. Da auch kreatives Gestalten für mich immer von Bedeutung war, habe ich mich noch zur Kunsttherapeutin weitergebildet; mein Schwerpunkt war dabei „Das Körperbild“.
Obwohl ich beruflich in verschiedenen Bereichen tätig bin, habe ich die Massage‐ 

Tätigkeit in einem Teilzeitpensum immer weitergeführt und jährliche Weiterbildungen besucht. Das Massieren hat – auch nach vielen Jahren Berufstätigkeit – für mich nichts von seiner Faszination verloren. Es macht Freude, unmittelbar nach einer Behandlung positive Resonanzen des vis‐à-vis zu erhalten. 

Daniela Heinemann

Die Ausbildung zur Medizinischen Masseurin EFA habe ich von 2010 bis 2013 im Gesund- heitszentrum Prophylaxe absolviert. Während dieser Zeit konnte ich immens von den hohen fachlichen aber auch sozialen Kompetenzen der Lehrkräfte profitieren. Die Wahl dieses Be- rufes habe ich seither nie bereut, da sich uns anschliessend enorm viele (Weiterbildungs) Möglichkeiten ergeben. 

Nach der Ausbildung war ich bis im Februar 2015 im Berner Reha Zentrum Heiligen- schwendi angestellt mit Schwerpunkt der postoperativen Behandlung von Ortho-, Kardio, Pneumo- und Internistischen Patienten. 

Im März 2015 hat die Selbständigkeit gerufen und seither habe ich meine eigene Praxis inte- griert in der Physiotherapie Diagonal – Zentrum für Bewegung. 

Die Arbeit als Med. Masseurin ist äusserst vielseitig. Am meisten schätze ich, dass wir den Menschen ganzheitlich betrachten und auch behandeln können. Insbesondere die Arbeit mit Faszien ist hierzu sehr lehrreich und spannend. Diese etwas „anderen“ Behandlungsformen haben zum Ziel, den Menschen eine bessere Körperwahrnehmung und Statik zu ermögli- chen. Nun besteht der Wunsch nach der Weiterbildung in Rolfing® Strukturelle Integration, welche ich hoffentlich 2017 nach einer erneuten Reise in Angriff nehmen kann. 

Marc Heiniger

Ich habe meine Ausbildung zum Medizinischen Masseur im Juni 2010 gestartet und im Jahr 2013 mit dem eidgenössischen Fachausweis abgeschlossen. In der Zeit der Ausbildung habe ich immer zwischen 40-60% gearbeitet. Im ersten Jahr noch in meinem ersten Beruf als Maurer und danach als Berufsmasseur. Die Prophylaxe ermöglichte mir mit ihrem modularen Ausbildungssystem schnellst möglich in meinem neuen Berufsleben Fuss zu fassen. Heute arbeite ich mit sehr viel Freude in meinem neuen Beruf als Med. Masseur zu 100%. Zu 60% bin ich in einer Physiotherapie angestellt und zu 40% therapiere ich Selbstständig. Mit der Ausbildung in der Prophylaxe habe ich mir ein grosses und breitgefächertes Grundwissen erarbeiten können. Ich schätzte den Unterricht mit den Dozenten sehr, da sie sehr praxisnahe und kompetent unterrichteten. Wenn während der Ausbildung irgendwelche Probleme entstanden sind, wurde man sehr gut von der Schulleitung und der Lehrerschaft unterstützt. Auf dem Erlernten in der Prophylaxe konnte ich später in meinen Weiterbildungen in der Manuellen Therapie (Kaltenborn/Evjenth), Trainingstherapie, Myofascial Release und Manueller Lymphdrainage sehr gut aufbauen. Meine Klientel ist heute sehr unterschiedlich. Von frisch, operierten Patienten über Profisportler bis hin zu Jung und Alt im muskelskeletalem Bereich und Ödemtherapie. 

Prophylaxe Gesundheits- und Schulungszentrum AG

Niesenweg 4

3012 Bern

Anrufen

Tel.: 031 302 44 50

©2018-20 Prophylaxe

ASCA Schweizerische Stiftung für Komplementärmedizin
OdA-MM Organisation der Arbeitswelt Medizinischer Masseure
EMR ErfahrungsMedizinisches Register
medmasseur-logo-1435739642.jpg
Ausbildung-Weiterbildung.ch.png
Hot Stone Massage

Ausbildung und Weiterbildung in Hot-Stone-Massage sowie in anderen manuellen Therapien

Go to link